Blog / Webserver

zurück

Nov. 2014/SE

Apache Webserver unter Mac OSX Yosemite aktivieren

Der Webserver wird aus dem Terminal gestartet:

sudo apachectl start

oder gestoppt:

sudo apachectl stop

alternativ neugestartet:

sudo apachectl restart

Kontrolle ob der Webserver korrekt läuft:

Eingabe in die Adresszeile des Webbrowsers: http://127.0.0.1
-> Der Webbrowser meldet: It works!


Die Webseiten in den Nutzerverzeichnissen:

Zunächst muß das Unterverzeichnis für den Nutzer angelegt werden, sofern noch nicht vorhanden:

sudo mkdir /Users/NUTZERNAME/Sites

Hier wird die Indexdatei der Nutzer-Webseite eingestellt. (zum testen: index.php mit Inhalt: <?php phpinfo(); ?>)

Dann müssen diverse Änderungen in der apache2-Konfigurationsdatei vorgenommen werden:

sudo nano /etc/apache2/httpd.conf

Folgende Zeilen müssen durch entfernen der Raute aktiviert werden:

LoadModule userdir_module libexec/apache2/mod_userdir.so

LoadModule php5_module libexec/apache2/libphp5.so

Include /private/etc/apache2/extra/httpd-userdir.conf

Anschließend in der folgenden Datei prüfen, ob die Raute entfernt ist:

sudo nano /etc/apache2/extra/httpd-userdir.conf

Include /private/etc/apache2/users/*.conf

Anschließend muß eine nutzerspezifische Datei erstellt werden, sofern sie nicht schon vorhanden ist:

sudo nano /etc/apache2/users/NUTZERNAME.conf

Folgender Inhalt (ab Apache Vers. 2.4 wie bei Yosemite)

<Directory /Users/NUTZERNAME/Sites/>
Require ip 127.0.0.1
</Directory>

Hinweis:

NUTZERNAME muß durch den eigenen Benutzernamen ersetzt werden
Um PHP zu aktivieren, muß Apache2 nach der Änderung komplett gestoppt werden und wieder gestartet werden (Restart reicht nicht).

Weitere Informationen:
→ galileocomputing.de
→ coolestguidesontheplanet.com

 Druckansicht 
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.